Aktuelles aus 2021

Am 19. März 2021 pflanzten wir im Omsewitzer Grund während wechselnder Schneeschauer zunächst zwei Schwarze Maulbeerbäumchen mit einer Baumpatenfamilie an den trockenen nährstoffarmen Steilhang. Nach zwei letztjährig gepflanzten Esskastanien am gleichen Hang ist es ein notwendiger Versuch sich an die Auswirkungen des Klimawandels mit robusten Baumarten anzupassen.

Eine Stunde später brachten wir auf der Streuobstwiesen-Ebene umgeben von reichlich Neuschnee zeitversetzt mit zwei weiteren Baumpatenfamilien die Apfelbäume `Grahams Jubiläumsapfel´und `Signe Tillisch´sowie eine Süßkirsche `Büttners Rote Knorpelkirsche´ in die Erde. So wurden wieder alle Lücken geschlossen und ein Jahr der aufmerksamen Streuobstwiesenpflege geht weiter.

Pflanzung2021 2

Pflanzung2021 4


Bienenhaltung  

Neun Bienenvölker betreute Andreas Friesicke seit 2013 auf den Streuobstwiesen in Naußlitz. Durch die Hobby-Imkerei können wir die Bestäubung auf den Streuobstwiesen verbessern.

 

Beweidungsprojekt

Am steilen Sobrigauer Obsthang fressen auch dieses Jahr wieder die Heidschnucken von Vereinsmitglied Frank Ringling. Neue wuchernde Brombeerbüsche schneiden wir per Motorsense 1x im Jahr. Die neu austreibenden Triebe fressen die Schafe dann wieder gründlich ab. Die flache Hangpassage mähen wir aber mit dem Balkenmäher für gutes Heu.

Die gewachsene Heidschnucken-Schafherde (ca. 80 Tiere) ist aber auch im Wechsel auf dem „Trutzsch“ bei Nickern zur Landschaftspflege unterwegs, dessen Trockenrasen-Habitat von uns im Auftrag der Stadt wolfsicher eingezäunt wurde. Die genügsamen robusten Schafe weiden auch im Winter da draußen und müssen nur zusätzlich mit Heu versorgt werden.