header projekte 2

Das neue deutsch-madagassische Schülerprojekt fand nun in diesem Jahr statt: es entstanden zwei Amateurfilme. Anjahambe und Altenberg zeigen jeweils Aufnahmen von Natur und deren Tieren, vor allem aber auch vom Alltag der SchülerInnen. Ein Madagaskar-Freundeskreis von 13-/14-jährigen GymnasiastInnen drehte mit kleinen Digitalkameras Filme in der Schule, zu Hause, aber auch bei einem Baumpflanzeinsatz am Kahleberg (unterstützt von Sachsenforst und der Grünen Liga Osterzgebirge).

Wir wollten zeigen, dass auch hier in Deutschland das Engagement von Menschen für die Natur nötig ist. Der von den SchülerInnen dann selbst zusammengeschnittene Film wurde im Sommer ein Riesenerfolg in Anjahambe. Allen organisatorischen Problemen zum Trotz konnten wir hier erstmalig "richtiges" Kino zeigen - erst in der Grundschule vor rund 50 Gästen, dann noch zweimal "Open Air" auf den Dorfplätzen mit jeweils mehreren hundert begeisterten ZuschauerInnen. Daraufhin wurde dann auch in Anjahambe der Film gedreht, welcher das Leben und die Natur des Dorfes zeigt. Wir sind gespannt, wie er wohl ankommt, wenn er fertig geschnitten ist und seine Premiere in Deutschland hat.

Am 28. Januar 2013 war es dann soweit: Nach endlosen Stunden Schneidarbeit der Fimmaterialien war der Film vorführfertig und hatte im Gymnasium Altenberg seine Premiere. Über 100 SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen kamen um das Ergebnis zu sehen - und es konnte sich sehen lassen. Auch hier war der Abend war ein voller Erfolg. Neben der Vorführung gab es noch einen Kuchenbasar und einen Souvenirstand, sowie Live-Musik einer madagassischen Band.

Mit dem kleinen "Madagaskar-Freundeskreis", inzwischen AchtklässlerInnen, denken wir derweil schon über neue Projekte nach. Derzeit ist eine Fußballtrikot-Malaktion geplant, die junge KünstlerInnen auffordert, kreative Motive auf T-shirts zu bringen. Die fertigen Werke sollen dann unter den Partnerschulen ausgetauscht werden. Neben der offenbar geweckten Begeisterung unter einigen Jugendlichen in Anjahambe für "ihren" Wald ist es das, was Mut macht dranzubleiben: das Engagement von jungen Leuten für die Natur, ob im Ost-Erzgebirge oder in Ost-Madagaskar.

    

bildvorstellunga

filmvorfuehrung

Bankverbindung
der Regenwaldgruppe
Ranoala e. V. Dresden

Landeskirchliche Kreditgenossenschaft Dresden
Bankleitzahl: 850 951 64
Spendenkonto: 102 685 032